S355J2 | Werkstoffnummer:1.0570

Hier sehen Sie beispielhafte Werkstoffdaten aus der Comparial-Datenbank. Als registrierter Nutzer haben Sie Zugriff auf über 11.000 Stahlsorten und können verschiedene Stähle ganz einfach miteinander vergleichen (Vergleichsansicht).

Inhaltsverzeichnis

S355J2G3 Flacherzeugnis
S355J2H-FF Hohlprofil, geschweißt
S355J2G3 Freiformschmiedestück

S355J2G3 Flacherzeugnis


Werkstoffnummer:1.0570

Werkstoff-Kurzname:S355J2G3

Erzeugnis: Flacherzeugnis

DIN EN 10250-2

 

Anwendungsbereich

Dieser Teil dieser Europäischen Norm legt die technischen Lieferbedingungen für Freiformschmiedestücke, geschmiedete Stäbe sowie für vorgeschmiedete und in Ringwalzwerken fertigumgeformte Erzeugnisse fest, die aus unlegierten Qualitäts- und Edelstählen gefertigt und im normalgeglühten, im normalgeglühten und angelassenen, im vergüteten oder im weichgeglühten Zustand geliefert werden.

ANMERKUNG: Die meisten Stähle, die in diesem Teil der EN 10250 mit Eigenschaften im vergüteten Zustand für bis zu 160 mm Dicke aufgeführt sind, sind mit Stählen identisch, die in EN 10083-1 und -2 festgelegt sind. Umfassendere Angaben über die Härtbarkeit und technologische Eigenschaften werden in jenen Europäischen Normen gemacht. Allgemeine Angaben über die technischen Lieferbedingungen enthält EN 10021.

 

Chemische Zusammensetzung

Schmelzenanalyse

Die chemische Zusammensetzung der Stähle muss nach der Schmelzenanalyse bestimmt werden.

Es sollten alle angemessenen Vorkehrungen getroffen werden, um zu verhindern, dass solche Elemente, die die Härtbarkeit, die mechanischen Eigenschaften und die Anwendbarkeit des Stahles beeinflussen, aus dem Schrott oder anderen bei der Stahlherstellung verwendeten Einsatzstoffen zugeführt werden.

 

C

Si

Mn

P

S

Cr

Mo

Ni

≤ 0,22

≤ 0,55

≤ 1,6

≤ 0,035

≤ 0,035

-

-

-

 

Mechanische Eigenschaften

Bruchdehnung (A%) bei verschiedenen Temperaturen

Eigenschaften im Lieferzustand: Normalisierend gewalzt (+N)

  • Probelage: längs
  • Messlänge: L₀= 80, L₀= 5.65 √S0

Nennmaß
(mm)

20°C

≤ 1

≥ 14 [1]

≥ 1 ≤ 1,5

≥ 15 [1]

≥ 1,5 ≤ 2

≥ 16 [1]

≥ 2 ≤ 2,5

≥ 17 [1]

≥ 2,5 ≤ 3

≥ 18 [1]

≥ 3 ≤ 16

≥ 22 [1]

≥ 16 ≤ 40

≥ 22 [1]

≥ 40 ≤ 63

≥ 21 [1]

≥ 63 ≤ 80

≥ 20 [1]

≥ 80 ≤ 100

≥ 20 [1]

≥ 100 ≤ 150

≥ 18 [1]

≥ 150 ≤ 200

≥ 17 [1]

≥ 200 ≤ 250

≥ 17 [1]

  • Probelage: quer
  • Messlänge: L₀= 80, L₀= 5.65 √S0

Nennmaß
(mm)

20°C

≤ 1

≥ 14 [1]

≥ 1 ≤ 1,5

≥ 15 [1]

≥ 1,5 ≤ 2

≥ 16 [1]

≥ 2 ≤ 2,5

≥ 17 [1]

≥ 2,5 ≤ 3

≥ 18 [1]

≥ 3 ≤ 16

≥ 22 [1]

≥ 16 ≤ 40

≥ 22 [1]

≥ 40 ≤ 63

≥ 21 [1]

≥ 63 ≤ 80

≥ 20 [1]

≥ 80 ≤ 100

≥ 20 [1]

≥ 100 ≤ 150

≥ 18 [1]

≥ 150 ≤ 200

≥ 17 [1]

≥ 200 ≤ 250

≥ 17 [1]

[1] DIN EN 10025


Kerbschlagarbeit (KV min. in J) bei verschiedenen Temperaturen

  • Probelage: längs

Nennmaß
(mm)

-20°C

≥ 10 ≤ 150

≥ 27 [1][2]

≥ 150 ≤ 250

≥ 23 [1][2]

[1] DIN EN 10025

[2] Qualitätsstahl Bei Profilen mit einer Nenndicke > 100 mm sind die Werte zu vereinbaren Mindestwerte der Kerbschlagarbeit bei Profilen in Nenndicken > 100 mm


Zugfestigkeit (Rm N/mm²) bei verschiedenen Temperaturen

  • Probelage: längs

Nennmaß
(mm)

20°C

≤ 1

510 - 680 [1]

≥ 0 ≤ 3

510 - 680 [1]

≥ 1 ≤ 1,5

510 - 680 [1]

≥ 1,5 ≤ 2

510 - 680 [1]

≥ 2 ≤ 2,5

510 - 680 [1]

≥ 2,5 ≤ 3

510 - 680 [1]

≥ 3 ≤ 16

490 - 630 [1]

≥ 16 ≤ 40

490 - 630 [1]

≥ 40 ≤ 63

490 - 630 [1]

≥ 63 ≤ 80

490 - 630 [1]

≥ 80 ≤ 100

490 - 630 [1]

≥ 100 ≤ 150

470 - 630 [1]

≥ 150 ≤ 200

450 - 630 [1]

≥ 200 ≤ 250

450 - 630 [1]

  • Probelage: quer

Nennmaß
(mm)

20°C

≤ 1

510 - 680 [1]

≥ 0 ≤ 3

510 - 680 [1]

≥ 1 ≤ 1,5

510 - 680 [1]

≥ 1,5 ≤ 2

510 - 680 [1]

≥ 2 ≤ 2,5

510 - 680 [1]

≥ 2,5 ≤ 3

510 - 680 [1]

≥ 3 ≤ 16

490 - 630 [1]

≥ 16 ≤ 40

490 - 630 [1]

≥ 40 ≤ 63

490 - 630 [1]

≥ 63 ≤ 80

490 - 630 [1]

≥ 80 ≤ 100

490 - 630 [1]

≥ 100 ≤ 150

470 - 630 [1]

≥ 150 ≤ 200

450 - 630 [1]

≥ 200 ≤ 250

450 - 630 [1]

[1] DIN EN 10025


Obere Streckgrenze (ReH N/mm²) bei verschiedenen Temperaturen

  • Probelage: längs

Nennmaß
(mm)

20°C

≤ 1

≥ 355 [1]

≥ 0 ≤ 3

≥ 355 [1]

≥ 1 ≤ 1,5

≥ 355 [1]

≥ 1,5 ≤ 2

≥ 355 [1]

≥ 2 ≤ 2,5

≥ 355 [1]

≥ 2,5 ≤ 3

≥ 355 [1]

≥ 3 ≤ 16

≥ 355 [1]

≥ 16 ≤ 40

≥ 345 [1]

≥ 40 ≤ 63

≥ 335 [1]

≥ 63 ≤ 80

≥ 325 [1]

≥ 80 ≤ 100

≥ 315 [1]

≥ 100 ≤ 150

≥ 295 [1]

≥ 150 ≤ 200

≥ 285 [1]

≥ 200 ≤ 250

≥ 275 [1]

  • Probelage: quer

Nennmaß
(mm)

20°C

≤ 1

≥ 355 [1]

≥ 0 ≤ 3

≥ 355 [1

≥ 1 ≤ 1,5

≥ 355 [1]

≥ 1,5 ≤ 2

≥ 355 [1]

≥ 2 ≤ 2,5

≥ 355 [1]

≥ 2,5 ≤ 3

≥ 355 [1]

≥ 3 ≤ 16

≥ 355 [1]

≥ 16 ≤ 40

≥ 345 [1]

≥ 40 ≤ 63

≥ 335 [1]

≥ 63 ≤ 80

≥ 325 [1]

≥ 80 ≤ 100

≥ 315 [1]

≥ 100 ≤ 150

≥ 295 [1]

≥ 150 ≤ 200

≥ 285 [1]

≥ 200 ≤ 250

≥ 275 [1]

[1] DIN EN 10025


Physikalische Eigenschaften

Eigenschaften im Lieferzustand: Normalisierend gewalzt (+N)


Dichte (Mg/m³)

  • Probelage: längs

Dichte

7,85 [1]

[1] DIN EN 10025


Allg. technolog. Eigenschaften

Eigenschaften im Lieferzustand: Normalisierend gewalzt (+N)

  • Probelage: längs

Umformbarkeit

Schweißeignung

ja [1][2]

ja [1]

[1] DIN EN 10025

[2] Abkanten, Walzprofilieren, Kaltziehen

__________________________
zurück zur Übersicht


S355J2H-FF Hohlprofil, geschweißt


Werkstoffnummer: 1.0570

Werkstoff-Kurzname: S355J2H-FF

Erzeugnis: Hohlprofil, geschweißt

 

Chemische Zusammensetzung


C

Si

Mn

P

S

Cr

Mo

Ni

≤ 0,22

≤ 0,55

≤ 1,6

≤ 0,035

≤ 0,035

-

-

-

 

Mechanische Eigenschaften

Eigenschaften im Lieferzustand: unbekannt

Mechanische Eigenschaften bei Temperatur 20°C

  • Probelage: längs
  • Messlänge: L₀= 5.65 √S0 (Bruchdehnung)

Nennmaß
(mm)

Bruchdehnung
(A%) bei 20°C

Zugfestigkeit
(Rm N/mm²) bei 20°C 

Obere Streckgrenze
(ReH N/mm²) bei 20°C 

≤ 3

≥ 20 [1][2]

510 - 680 [1]

≥ 355 [1]

≥ 16 ≤ 40

≥ 20 [1][2]

490 - 630 [1]

≥ 345 [1]

[1] ISO 10799:2001

[2] Für Abschnittsgrößen ≤ 60 mm x 60 mm und äquivalente runde und rechteckige Abschnitte beträgt der Mindestwert für die Dehnung bei allen Dicken 17%. Bei Dicken von weniger als 3 mm ist eine Messlänge von 80 mm oder 50 mm zu verwenden; Die zu erreichenden Werte der prozentualen Dehnung sind zwischen dem Käufer und dem Hersteller zum Zeitpunkt der Anfrage und Bestellung zu vereinbaren.


Kerbschlagarbeit (KV min. in J) bei verschiedenen Temperaturen

  • Probelage: längs

-20°C

≥ 27 [1]

[1] ISO 10799:2001


Physikalische Eigenschaften

Eigenschaften im Lieferzustand: unbekannt

  • Probelage: längs

Kohlenstoffäquivalent

Dichte
(Mg/m³)

0,45 [1]

7,85 [1]

[1] ISO 10799:2001


Allg. technolog. Eigenschaften

Eigenschaften im Lieferzustand: unbekannt

Schweißeignung

  • Probelage: längs

Schweißeignung

ja [1][2]

[1] ISO 10799:2001

[2] Mit zunehmender Produktdicke, Festigkeit und Kohlenstoffäquivalenzniveau bildet das Auftreten von Kaltrißbildung in der Schweißzone das Hauptrisiko.

__________________________
zurück zur Übersicht


S355J2G3 Freiformschmiedestück


Werkstoffnummer: 1.0570

Werkstoff-Kurzname: S355J2G3

Erzeugnis: Freiformschmiedestück

 

Chemische Zusammensetzung

C

Si

Mn

P

S

Cr

Mo

Ni

≤ 0,22

≤ 0,55

≤ 1,6

≤ 0,035

≤ 0,035

≤ 0,3

≤ 0,08

≤ 0,3

 

Mechanische Eigenschaften

Eigenschaften im Lieferzustand: Normalisierend gewalzt (+N)

Kerbschlagarbeit (KV min. in J) bei verschiedenen Temperaturen

  • Probelage: längs

Nennmaß
(mm)

-20°C

≤ 100

≥ 35

≥ 100 ≤ 250

≥ 30

≥ 250 ≤ 500

≥ 27


Bruchdehnung (A%) bei verschiedenen Temperaturen

  • Probelage: längs

Nennmaß
(mm)

-20°C

20°C

≤ 100

≥ 20

-

≥ 100 ≤ 250

≥ 18

≥ 12

≥ 250 ≤ 500

≥ 18

≥ 18

  • Probelage: quer

Nennmaß
(mm)

-20°C

20°C

≤ 100

≥ 20

-

≥ 100 ≤ 250

≥ 18

≥ 12

≥ 250 ≤ 500

≥ 18

≥ 18


Zugfestigkeit (Rm N/mm²) bei verschiedenen Temperaturen

  • Probelage: längs

Nennmaß
(mm)

-20°C

20°C

≤ 100

≥ 490

-

≥ 100 ≤ 250

≥ 450

≥ 450

≥ 250 ≤ 500

≥ 450

≥ 450

  • Probelage: quer

Nennmaß
(mm)

-20°C

20°C

≤ 100

≥ 490

-

≥ 100 ≤ 250

≥ 450

≥ 450

≥ 250 ≤ 500

≥ 450

≥ 450


Obere Streckgrenze (ReH N/mm²) bei verschiedenen Temperaturen

  • Probelage: längs

Nennmaß
(mm)

-20°C

20°C

≤ 100

≥ 315

-

≥ 100 ≤ 250

≥ 275

≥ 275

≥ 250 ≤ 500

≥ 265

≥ 265

  • Probelage: quer

Nennmaß
(mm)

-20°C

20°C

≤ 100

≥ 315

-

≥ 100 ≤ 250

≥ 275

≥ 275

≥ 250 ≤ 500

≥ 265

≥ 265

Eigenschaften im Lieferzustand: +N+T


Kerbschlagarbeit (KV min. in J) bei verschiedenen Temperaturen

  • Probelage: längs

Nennmaß
(mm)

-20°C

≤ 100

≥ 35

≥ 100 ≤ 250

≥ 30

≥ 250 ≤ 500

≥ 27


Bruchdehnung (A%) bei verschiedenen Temperaturen

  • Probelage: längs

Nennmaß
(mm)

-20°C

20°C

≤ 100

≥ 20

≥ 20

≥ 100 ≤ 250

≥ 18

≥ 18

≥ 250 ≤ 500

≥ 18

≥ 18

  •  Probelage: quer

Nennmaß
(mm)

-20°C

20°C

≤ 100

≥ 20

≥ 20

≥ 100 ≤ 250

≥ 18

≥ 18

≥ 250 ≤ 500

≥ 18

≥ 18


Zugfestigkeit (Rm N/mm²) bei verschiedenen Temperaturen

  • Probelage: längs

Nennmaß
(mm)

-20°C

20°C

≤ 100

≥ 490

≥ 490

≥ 100 ≤ 250

≥ 450

≥ 450

≥ 250 ≤ 500

≥ 450

≥ 450

  • Probelage: quer

Nennmaß
(mm)

-20°C

20°C

≤ 100

≥ 490

≥ 490

≥ 100 ≤ 250

≥ 450

≥ 450

≥ 250 ≤ 500

≥ 450

≥ 450


Obere Streckgrenze (ReH N/mm²) bei verschiedenen Temperaturen

  • Probelage: längs

Nennmaß
(mm)

-20°C

20°C

≤ 100

≥ 315

≥ 315

≥ 100 ≤ 250

≥ 275

≥ 275

≥ 250 ≤ 500

≥ 265

≥ 265

  • Probelage: quer

Nennmaß
(mm)

-20°C

20°C

≤ 100

≥ 315

≥ 315

≥ 100 ≤ 250

≥ 275

≥ 275

≥ 250 ≤ 500

≥ 265

≥ 265

 

__________________________
zurück zur Übersicht

Nach weiteren Werkstoff-Datenblätter können Sie recherchieren, nachdem Sie sich bei Comparial registriert haben.

Comparial Registrierung